Ads Camp 2022 – ein ehrlicher Recap

Ads Camp 2022 in Köln – das war also meine erste Online-Marketing-Konferenz. Und was für eine Konferenz das war! Ich muss zugeben, als es losging, dachte ich mir: Ja ja, Videos sind wichtig, das werde ich heute bestimmt sehr oft hören.

Don’t make Ads – make geilen Scheiß

Doch es sollte anders kommen als ich es erwartet hatte. Ein spannender Vortrag reihte sich an den nächsten. Meine persönlichen Highlights waren die Vorträge von Gesa Lischka und Pascal Fiedler. Beide haben ihre Themen mit so viel Humor präsentiert, dass es eine Freude war, ihnen zuzuhören. In Gesas Beitrag ging es um die Tipps und Tricks, mit denen Neuromarketing genutzt werden kann, damit Kampagnen erfolgreich in den Köpfen der Rezipienten einschlagen. Wie muss eine Botschaft aufgebaut werden, damit das Reptilienhirn zuschnappt und die präsentierten Inhalte nicht nur verstanden, sondern emotional aufgeladen angenommen werden? Neuromarketing ist ein Thema, das mich schon seit dem Studium begleitet. Deswegen fand ich es super interessant, die genauen Anwendungsfälle von einer Expertin so konkret präsentiert zu kriegen.

Passend dazu hat Pascal eine weitere Nachricht in die Köpfe aller Konferenzbesucher:innen eingemeißelt. „Fuck the CI“. Werbung auf Social Media kann nicht funktionieren, wenn sie zu sehr nach Werbung aussieht. Sobald wir die Werbung als solche wahrnehmen, scrollen wir schneller weiter, als wir die Marke dahinter überhaupt erkennen können. Deswegen sollten Social Ads nach Social Media Beiträgen aussehen und nicht nach TV-Spots.

Ads Camp 2022

TikTok Ideen und Custom Metriken

Aus den anderen Vorträgen konnte ich auch einiges mitnehmen: Von der Kommunikation mit Kunden über hilfreiche Custom Metriken, die ich für das Tracking unserer Performance Marketing-Kampagnen nutzen kann, bis hin zu spezifischen Format-Ideen für TikToks. „Die Nerds“ haben da eine richtig gute Veranstaltung auf die Beine gestellt. Die Stimmung war gut, die Vorträge interessant und in den Pausen war man auch prima versorgt.

Als bunte Socken-Connoisseur muss ich gestehen, dass mir die Ads Camp Socken, die es wegen Lieferschwierigkeiten statt der geplanten T-Shirts gab, sogar noch besser gefallen.

Ads Camp 2022 Socken


Marketer am Zahn der Zeit

Eine Kleinigkeit hat mich allerdings doch enttäuscht. Ich sitze inmitten von Social Media affinen Marketing-Expert:innen, aber als nachmittags gegen 14:15 die BeReal-Notification kam, habe ich nur 2-3 dabei erwischt ihr BeReal aufzunehmen. Haben alle anderen einfach das Late in Kauf genommen?

Jonathan beim Ads Camp

Ads Camp? Meine ausdrückliche Empfehlung!

Also mein Fazit: Ich habe zwar wenige Vergleichswerte, aber ich bin super froh darüber, dass ich an dieser Konferenz teilnehmen durfte. In meinem Schädel sind einige Schalter umgekippt, dank derer ich jetzt mit innovativen Ideen und neuem Elan an die nächsten Social Ads Kampagnen gehen kann. Ich freue mich schon auf die nächste Gelegenheit und vielleicht ja sogar auf das Ads Camp 2023.

Trag Dich ein, um immer die neuesten Updates zu erhalten