Cookies

Zuletzt aktualisiert: Oktober 12, 2022

Start // Lexikon // Cookies

Was sind Cookies?

Nein, hiermit sind keine Kekse vom Krümelmonster gemeint. Vielmehr ist das eine kleine Datei, die bei Deiner Zustimmung auf Deinem Computer abgelegt wird und die dokumentiert, dass Du auf einer Webseite warst. Dann wird es für den Webseitenbetreiber möglich, Dich auf anderen Kanälen (z.B. bei Social Media oder über Display Ads) über neue Produkte zu informieren. Darüber hinaus werden Cookies genutzt, um einem Shop zu sagen, dass jemand etwas in den Warenkorb gelegt hat. Der Shop kann sich so merken, was alles im Warenkorb liegt, bis der Nutzer den Kaufprozess abgeschlossen oder auch abgebrochen hat. Diese Information ist für E-Commerce Betreiber sehr wertvoll. Sie können für die Verbesserung des Shops und somit zur Erhöhung der Conversionrate genutzt werden.

Cookies können mit Hilfe eines Cookie Plugins wie Borlabs gesteuert werden.

Warum brauche ich Cookies?

Manche Cookies werden benötigt, um die technische Funktion einer Website zu gewährleisten, einige Beispiele sind Foren, Seiten mit Login oder Shops. Doch es gibt auch Cookies, die angelegt werden, um die Customer Journey oder das Verhalten der Nutzer:innen zu dokumentieren. Dies hilft dabei, die Zielgruppe zu verstehen. Diese Statistik- oder Marketing-Cookies fallen unter die DSGVO und müssen explizit aufgeführt werden. Diese Art von Cookies dürfen erst nach Einwilligung der Nutzer:innen gespeichert und gesetzt werden. Einige Beispiele für Drittanbieter Cookies sind Google Analytics oder Google Tagmanager.

Wir unterstützten Dich beim Einrichten Deiner Cookies als kompetente Performance Marketing Agentur.

Weitere Tipps zum Tracking und wie Du es effektiv für Deine Conversionoptimierung nutzen kannst, findest Du in unserem Ratgeber und Lexikon.

Autoren-Infos

Online Marketing Manager SEO
Technical SEO | Strategie | CRO

Mehr über mich auf meiner Team-Seite