Lead

Zuletzt aktualisiert: Juli 31, 2023

Start // Lexikon // Lead

Hast Du schon mal das Wort „Lead“ gehört und Dich gefragt, was damit gemeint ist? In unserem Lexikon erklären wir Dir, was Leads sind und wie Du sie für Dein Marketing nutzen kannst.

Was versteht man im Online Marketing unter Leads?

Leads sind so etwas wie der Treibstoff für das Wachstum Deines Unternehmens. Unter einem Lead kannst Du Dir einen potenziellen Kunden oder eine Kundin bzw. Interessenten vorstellen, der bereits einen Fuß in der virtuellen Tür Deines Unternehmens hat, aber noch nicht ganz eingetreten ist. Ein Lead ist also jemand, der Interesse an Deinem Unternehmen oder Deinen Produkten zeigt. Er hinterlässt zum Beispiel seine Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Diese Informationen sind für Dich wie Goldstaub. Sie ermöglichen es Dir, mit den potenziellen Kund:innen in Kontakt zu treten und sie weiter entlang Deines Sales Funnels zu führen.

Was kann ein Lead sein?

Folgende Beispiele sollen Dir verdeutlichen, wie ein Lead aussehen kann:

  • Newsletter abonnieren: Du hast einen Lead gewonnen, wenn sich jemand für Deinen Newsletter anmeldet, um regelmäßig Updates von Dir zu erhalten.
  • E-Book/Whitepaper Download: Wenn Besucher:innen Deiner Website nach Eingabe der Kontaktdaten ein kostenloses E-Book, eine Case Study oder ein Whitepaper herunterladen, ist das ebenfalls ein Lead, den Du gewonnen hast.
  • Kontaktformulare ausfüllen: Ein Lead ist auch jemand, der über das Kontaktformular auf Deiner Website Fragen stellt oder Informationen anfordert.
  • Anmeldungen zu Webinaren: Einen weiteren Lead hast Du gesammelt, wenn sich jemand zu einem von Dir angebotenen Webinar anmeldet, um von Deiner Expertise zu profitieren.
  • Interaktionen in Social Media: Auch Personen, die auf Deinen Social Media Kanälen mit Deinem Unternehmen agieren, können zu Leads werden. Nutze hierfür kluge Call to Actions (Handlungsaufforderungen), um Interessent:innen auf Deine Website weiterzuleiten oder in den Nachrichten mit ihnen in Kontakt zu treten.

Wie nutzt man Leads im Online Marketing?

Nun, da Du jetzt weißt, was ein Lead ist, fragst Du Dich bestimmt, was Du mit einem Lead machen kannst. Leads sind der Schlüssel zum Erfolg Deines Online Marketings. Hast Du Kontaktdaten und die Einwilligung, diese nutzen zu dürfen, kannst Du die Interessent:innen gezielt ansprechen. Du kannst ihnen weitere Informationen, Angebote oder Produktvorschläge zukommen lassen, um sie zu einer weiteren Aktion (z.B. einem Kauf) zu motivieren.

So bekommst Du mehr Leads

Leads sind essenziell für das Wachstum Deines Unternehmens. Um mehr qualifizierte Leads zu gewinnen, kannst Du unter anderem folgende Maßnahmen ergreifen:

  1. Stelle qualitativ hochwertigen Content bereit: Erstelle hochwertige und relevante Inhalte, die für Deine Zielgruppe von Interesse sind. Mit hochwertigem Content kannst du Interesse wecken und Besucher:innen in Leads verwandeln.
  1. Nutze Call to Action (CTA): Platziere klare und ansprechende Call to Actions (CTA) auf Deiner Website, die zum Handeln auffordern. Eindeutige CTAs führen in den meisten Fällen häufiger dazu, dass Besucher:innen ihre Kontaktdaten hinterlassen.
  2. Optimiere Deine Website (SEO): Sorge dafür, dass Deine Website für relevante Suchbegriffe (Keywords) gute Rankings hat. So hast Du die Chance, potenzielle Leads über die organischen Suchergebnisse zu gewinnen.
  3. Optimiere Deine Landingpages: Verlinke Deine Angebote mit dedizierten und gut aufgebauten Landingpages. Conversionoptimierung lautet das Zauberwort.
  4. Verwende Lead-Magnete: Bieten als Anreiz für Besucher:innen, ihre E-Mail-Adresse oder andere Kontaktdaten zu hinterlassen, kostenlose Ressourcen wie E-Books, Whitepapers oder Checklisten an.
  5. Vereinfache Deine Formulare: Registrierungs- oder Kontaktformulare werden am besten einfach und kurz gehalten. Um potenzielle Interessent:innen nicht abzuschrecken, sollten nur die wichtigsten Informationen abgefragt werden.
  6. Nutze Social Media Marketing: Teile interessante Beiträge, Videos oder Infografiken, die für Deine Zielgruppe interessant sind, um Deine Markenbekanntheit zu steigern und mehr Besucher:innen auf Deine Website zu bringen.
  7. Veranstalte Webinare und Live-Events: Organisiere Webinare oder andere Live-Events zu Themen, die für Dich relevant sind. Diese bieten Dir die Möglichkeit zur Interaktion mit Deiner Zielgruppe in Echtzeit und zur Gewinnung potenzieller Leads.
  8. Schreibe Gastbeiträge und Kooperationen: Schreibe Gastbeiträge für andere Webseiten oder kooperiere mit Influencern oder anderen Partnern, um Deine Reichweite zu erhöhen und neue Leads zu gewinnen.
  9. Führe A/B-Tests durch: Experimentiere mit verschiedenen Ansätzen, um herauszufinden, welche Methoden die besten Ergebnisse und meisten Leads liefern. Führe regelmäßig A/B-Tests durch, um Deine Marketingstrategien zu optimieren.
  10. Kümmere Dich um die Kundenzufriedenheit: Zufriedene Kundinnen und Kunden sind die besten Botschafter für Deine Marke. Biete einen exzellenten Kundenservice und bitte zufriedene Kunden um Bewertungen oder Empfehlungen zur Gewinnung neuer Leads.

Der richtige Umgang mit Leads

Um Leads richtig zu nutzen, kannst Du Folgendes mit ihnen machen:

  • Segmentierung: Teile Deine Leads in Gruppen ein, basierend auf ihren Interessen oder den Aktivitäten, die sie auf Deiner Website durchgeführt haben. So kannst Du den Content, den Du ihnen zuschickst, noch besser auf ihre Gewohnheiten und Vorlieben abstimmen.
  • Automatisierung: Um Deine Leads automatisch mit relevanten Inhalten zu versorgen und Zeit zu sparen, kannst Du Instrumente wie E-Mail-Marketing-Automation nutzen.
  • Mehrwert: Biete mit informativen Blogposts, nützlichen Tipps oder exklusiven Angeboten Deinen Leads
  • Retargeting: Retargeting-Kampagnen mit Leads können ein wirksames Mittel sein, um potenzielle Kund:innen ein weiteres Mal anzusprechen und sie dazu zu bewegen, eine Aktion durchzuführen, die sie in der Vergangenheit noch nicht abgeschlossen haben.

Fazit

Im Online Marketing sind Leads unverzichtbar. Leads sind wertvolle Kontakte, die Du mit durchdachtem E-Mail-Marketing oder anderen Vertriebsaktionen nutzen kannst, um Kund:innen zu gewinnen. Gestalte und optimiere Deine Website und Social Media Kanäle also immer so, dass Interessent:innen die Möglichkeit haben, zu einem Lead zu werden. Benötigst Du Unterstützung bei der Optimierung Deiner Website? Sprich uns gerne an! Wir übernehmen die Conversionoptimierung gerne für Dich. So kannst Du Dich ganz in Ruhe um Deine Leads kümmern.

Weitere Tipps zur Positionierung Deiner Website und wie Du sie effektiv zur Leadgenerierung nutzen kannst, findest Du in unserem Ratgeber und Lexikon:

Autoren-Infos

Hi! Ich bin Julia.

Als Leiterin der Abteilung Suchmaschinenmarketing schreibe ich bei den digitallotsen über die Themen SEO, Conversionoptimierung und Content Marketing.

>